Allgemein

Meine Arbeit an der „Ausstellung ausgezeichneter Maturitätsarbeiten“

Um 10 Uhr 34 erhielt ich das Mail mit der Bestätigung: meine Maturaarbeit wird an der ETH Zürich im Rahmen der Ausstellung ausgezeichneter Maturitätsarbeiten von Impuls Mittelschule ausgestellt, zusammen mit 49 anderen Maturitätsarbeiten von Mittelschulen im Kanton Zürich.

Die Ausstellung findet vom 8. – 24. Mai in der Haupthalle des Hauptgebäudes der ETH Zürich statt. 50 Maturitätsarbeiten werden in Plakatform, zum Teil mit weiteren Ausstellungsgegenständen, vorgestellt. Der Eintritt ist (meines Wissens) frei.

Kategorien: Allgemein, Medien, Schriftliche Arbeit | Hinterlasse einen Kommentar

6

Nun ist das Projekt, zumindest von der Kantonsschule her, beendet. Gestern hielt ich zum Abschluss die Präsentation, welche von unerwartet vielen Personen besucht wurde, darunter auch von einigen Vertretern der Sponsoren.

Die anwesenden Vertreter der Sponsoren, nach der Präsentation

Die anwesenden Vertreter der Sponsoren (von links): Brack Electronics, ETH Zürich, ETH Zürich, Ich, CEWE Fotobuch

Auch die Endnote wurde mir gestern bekannt gegeben. Und ich kann zufrieden sein damit. Der Schnitt der 3 Teilnoten Prozess, schriftliche Arbeit sowie Präsentation ergibt gerundet die Note 6!

Ich danke nochmals allen ganz herzlich, welche mir den Weg zu diesem Endergebnis mit ihrer Hilfe ermöglicht haben.

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

Präsentation fertig

Nach einiger Zeit melde ich mich mal wieder.

Heute habe ich die Präsentation fertig erstellt, welche ich nächste Woche in der Schule halten muss. Die Präsentation zählt einen Viertel der Gesamtnote der Maturitätsarbeit. Irgendwie ist es gar nicht so einfach, eine Arbeit, für die man fast ein ganzes Jahr gearbeitet hat, in der geforderten Viertelstunde zusammenzufassen. Nachdem die erste Fassung der Präsentation beim Testdurchgang etwa eine halbe Stunde dauerte, wusste ich, dass noch einiges gekürzt werden muss. Dies habe ich nun gemacht. Allerdings blieben dabei viele interessante Informationen auf der Strecke, doch dies kann man leider nicht ändern.

Jetzt bleibt mir nur noch zu hoffen, dass mir die Präsentation gut gelingt und sich das Publikum dafür interessiert.

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

Neues Video

In den letzten Tagen habe ich noch ein Video erstellt, in dem zahlreiche Bilder des Fluges, der Vorbereitung und der Bergung vorkommen. Die Bilder habe ich mit passender Musik hinterlegt.

Ich hoffe, euch gefällt das Video gleich gut wie mir.

Kategorien: Allgemein, Fotos | Hinterlasse einen Kommentar

Einige Statistiken zur Webseite

Am Silvester wurde von WordPress.com für jeden Blog ein Jahresbericht erstellt. Diesen möchte ich allen Besuchern meiner Webseite publik machen.

Hier ist ein Auszug:

4.329 Filme wurden beim Cannes Film Festival 2012 eingereicht. Dieser Blog hatte im Jahr 2012 21.000 Besucher. Wenn jeder Besucher ein Film wäre, dann würde dieser Blog 5 Film Festivals füllen.

Klicken Sie hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Seiten

Heute habe ich mich wieder mal um die Webseite gekümmert.

Unter „Mein Projekt“ kann man nun eine Seite „Abklärungen und Probleme“ finden. Hier sind alle Fragen, welche sich mir vor der Durchführung dieses Projektes gestellt haben, beschrieben.

Zudem habe ich die Galerie aktualisiert. So sind dort nun auch Bilder des Starttages und von der zweitägigen Bergung verfügbar.

Ich wünsche viel Spass beim Durchlesen und -schauen!

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schriftliche Arbeit

Letzte Woche habe ich mich endlich mal um den schriftlichen Teil meiner Arbeit gekümmert.
Bereits habe ich einen guten Teil geschafft, doch dieser wird noch mehrmals überarbeitet werden. Es fehlt jedoch noch der Teil der Diskussion, doch diesen möchte ich erst nach dem Gespräch mit den ETH-Meteorologen, welches in nächster Zeit stattfinden wird, schreiben.

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sprung aus über 36 Kilometern

Heute startet der Österreicher Felix Baumgartner seinen zweiten Versuch, um mit einem Ballon bis auf eine Höhe von über 36 Kilometer zu steigen und von dort mit einem Fallschirm auf die Erde zurückzuspringen. Geplant wäre der Start um 14:00 mitteleuropäischer Sommerzeit gewesen, doch aufgrund des Windes ist der Start aktuell auf 18:00 verschoben worden. Dies ist sehr ähnlich wie bei meinem Projekt, als der Start aufgrund des Wetters und des Morgennebels um gute 2 Stunden verschoben werden musste. Zudem werden Funkprobleme befürchtet, wie bei meinem Projekt, als ich beim Fall der Box das Signal der Meteosonde verlor.
Ich wünsche ihm jedoch viel Glück für dieses Experiment!
Der Flug kann live auf der Webseite von Red Bull Stratos verfolgt werden.

Update 17:31: Der Ballon ist gestartet!
Update 19:16: Der Ballon hat 30’071 Meter erreicht. In dieser Höhe ist mein Ballon am 7. September geplatzt.
Update 20:08: Felix Baumgartner springt aus 39’044 Metern.
Update 20:17: Er ist gelandet, nachdem er in nur 9 Minuten über 37 Kilometer gefallen ist.
Update 20:18: Das Team ist bereits mit dem Hubschrauber bei ihm gelandet. Irgendwie haben die ihn schneller gefunden als ich meine Box.

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einige Flugdaten

Natürlich möchte ich die gesammelten Daten nicht vorenthalten. Doch die ganzen 7’619 Zeilen des Excel-Dokuments hochzuladen, wäre doch etwas übertrieben. Daher habe ich hier einige Daten zusammengestellt.

  • Zeit:
    • Flugdauer: 2:56:22
      • Davon Steigdauer: 2:37:46
      • Davon Falldauer: 0:18:36
  • Höhe:
    • Maximal erreichte Höhe: 30’071.9 m ü. M.
    • Starthöhe: 513.3 m ü. M.
    • Landehöhe: 1’405.7 m ü. M.
  • Temperatur:
    • Temperatur beim Start: 18.05°C
    • Temperatur beim Platzen: -43.18°C
    • Kälteste Temperatur (13416.0 m ü. M.): -67.76°C
  • Steigrate:
    • Durchschnittliche Steigrate: 3.12 m/s; 11.24 km/h
    • Maximale Steigrate: 6.64 m/s; 23.20 km/h
    • Durchschnittliche Fallgeschwindigkeit: 25.69 m/s; 92.47 km/h
    • Maximale Fallgeschwindigkeit: 62.98 m/s; 226.72 km/h
  • Horizontale Geschwindigkeit:
    • Durchschnittliche horizontale Geschwindigkeit (bis zum Platzen): 4.36 m/s; 15.69 km/h
    • Maximale horizontale Geschwindigkeit (bis zum Platzen): 15.39 m/s; 55.41 km/h
  • Fotos:
    • Totale Anzahl Aufnahmen: 13’641
      • Davon während dem Flug: 10’596
        • Fotos zur Seite: 5’292
        • Fotos nach unten: 3’502
        • Fotos von der Box: 1’802
    • Totale Datenmenge: 60.6 GB
  • Distanz zwischen dem Start-und dem Landeort: 46.9 km
Kategorien: Allgemein | 2 Kommentare

Danke!

Nun melde ich mich persönlich mal wieder. Vergangenes Wochenende übernahm mein Vater den Blog (alles was grün ist, schrieb er), sodass ich mich voll und ganz dem Flug widmen konnte.

Dieser ist nun vorbei und ich muss sagen: Ohne die ausgezeichnete und grosszügige Unterstützung meiner Sponsoren hätte ich dies nicht geschafft.

  • Das Institut für Atmosphäre und Klimatologie der ETH Zürich unterstützte mich mit grossem Fachwissen im Bereich der Radiosondierung sowie dem Ballon und der Meteosonde. Die Beteiligten nahmen sich viel Zeit für mich und halfen mir bei der Durchführung des Fluges.
  • Die Firma intercycle stellte mir als offizielle Schweizer GoPro-Vertretung eine GoPro HD HERO2 zur Verfügung, welche die hervorragenden Aufnahmen zur Seite (wie z. B. das bereits veröffentlichte Bild) schoss.
  • Carbagas sponserte das für den Flug essenzielle Helium, welches auch einen beträchtlichen Kostenfaktor ausgemacht hätte.
  • Das Schweizer Unternehmen LOSTnFOUND stellte mir den GPS-Tracker CALVUS für 6 Monate zur Verfügung statt der üblichen Testfrist von 1 Monat. Ohne diesen Tracker hätte ich die Box nie wieder gefunden und sie wäre wahrscheinlich auch nie von jemandem entdeckt worden.
  • Brack Electronics unterstützte meine Arbeit mit einer CamOne Infinity, welche während des Fluges atemberaubende Bilder nach unten aufnahm. Hiervon werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einige veröffentlichen.
  • CEWE FOTOBUCH stellt mir für meine Präsentation Poster und Fotobücher zur Verfügung, somit wird die Präsentation für die anwesenden Personen noch spannender.
  • Spirig wollte mir einen Thermologger vom Typ CelsiPick zur Verfügung stellen, um die Temperaturen innerhalb und ausserhalb der Box zu messen. Aufgrund der spezialisierten Meteosonde der ETH war ich jedoch nicht darauf angewiesen. Ich habe mich trotzdem sehr über die Unterstützung gefreut.
  • Meteomedia wollte mir ebenfalls einen Thermologger zur Verfügung stellen sowie einen GPS-Tracker, jedoch konnte ich auch hierauf dank der ETH und LOSTnFOUND verzichten. Nichtsdestotrotz habe ich mich auch hier sehr gefreut.
  • Steg Computer & Electronics stellte mir eine 32-GB-SD-Karte zur Verfügung, worauf die Kamera die aufgenommenen Bilder speichern konnte.
  • Roland Locher unterstützte mich, indem er mir Bergungsmaterial sowie eine Last-Minute-Kamera, welche an der Aussenseite der Meteosonde befestigt wurde, zur Verfügung stellte.

Der Flug ist jetzt zwar vorbei, nicht so jedoch meine Maturaarbeit. In nächster Zeit werde ich mich mit dem Auswerten der Daten und dem anschliessenden Schreiben der Arbeit befassen. Dieses Projekt wird Ende Februar nach der Präsentation zu Ende sein.

Kategorien: Allgemein, Sponsoren | Ein Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: