GPS-Tracker

Auch die Wichtigkeit des GPS-Trackers ist nicht zu unterschätzen, vor Allem wenn man bedenkt, dass der Ballon während seinem Flug bis zu 200 km weit abgetrieben werden kann. Damit ich die Transportbox mit den Materialien nach der Landung auch wieder finde, muss der Tracker jedoch nicht bloss Daten aufzeichnen, ich muss diese Daten auch jederzeit abrufen können.

Hier gibt es nicht allzu viele Möglichkeiten, mein klarer Favorit ist jedoch der LOSTnFOUND CALVUS, da dieser sehr klein und leicht ist, nach IP-65-Standard staub- und wasserdicht ist und die Daten neben der Zur-Verfügung-Stellung via dem mobilen Netzwerk auch intern speichert. Somit kann ich die Flugbahn nach der Landung mit der vorher mittels einer Web-Applikation berechneten Flugbahn vergleichen.

Leider wird nicht die gesamte Flugbahn aufgezeichnet, da GPS nur bis in eine Höhe von 18 km funktioniert, somit werde ich auch eine Zeit lang ohne genaue Positionsdaten auskommen müssen, doch dies überlebte auch die NASA anno 1968, als die Apollo 8 den Mond umrundete.

Advertisements
Kategorien: GPS-Tracker, Material | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: