Nach einer allgemeinen Definition beginnt hinter der „Kármán-Linie“ …?

A: der Sommer
B: die Tiefsee
C: der Weltraum
D: die Zukunft

So lautete vor einer Woche die 500’000-Euro-Frage, an der Karlheinz Reher, mit 86 Jahren der bisher älteste Kandidat bei „Wer wird Millionär?“, scheiterte.

Wäre ich im Publikum gewesen, ich hätte ihm behilflich sein können, als er seinen letzten Joker, den Zusatzjoker, einlöste. Denn auf diesen Begriff stiess ich schon früh während den Vorbereitungen für meine Maturaarbeit. Die richtige Antwort lautete „C: der Weltraum“. Denn die Kármán-Linie liegt in einer Höhe von 100 Kilometern über dem Meeresspiegel und dient international als Abgrenzung der Erde zum Weltraum (siehe unter Fragen und Antworten und auf Wikipedia – Kármán-Linie).

Heute fiel mir, als ich die Statistiken meiner Webseite betrachtete, auf, dass ich diese 500’000-Euro Frage in den Statistiken wiedererkennen konnte:

  • Am 17. und am 18. Februar wurde meine Webseite 6 mal mit dem Suchbegriff „Kármán-Linie“ gefunden. Dies im Gegensatz zu nur 2 Mal in den über 2 Jahren zuvor.
  • Zudem stiessen am 17. Februar (am Tag der Ausstrahlung) besonders viele Besucher auf meine Webseite, viele davon über Google. Da Google aber seit einigen Monaten die Suchbegriffe verschlüsselt, weiss ich nicht, ob hinter diesen Zugriffen tatsächlich Günther Jauch’s Sendung steckt. Ich kann lediglich behaupten, dass am vergangenen Montag 47 Personen mit unbekannten (verschlüsselten) Suchtermen auf meine Webseite stiessen, dies im Gegensatz zu maximal 10 an einem durchschnittlichen Tag. Ich vermute stark, dass sich dahinter ebenfalls überwiegend Suchen nach der Kármán-Linie verbergen.

Schlussendlich gewann Karlheinz Reher stolze 125’000 Euro. Herzliche Gratulation!

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Onlineshop?

Bereits seit einiger Zeit denke ich über die Eröffnung eines Onlineshops nach, wo zu attraktiven Preisen Poster der aufgenommenen Bilder bestellt werden können. Ich bin mir aber nicht sicher, ob solch ein Angebot überhaupt genutzt würde. Daher wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir mittels der Umfrage auf der rechten Seite Ihre Meinung dazu mitteilen könnten. Bei Nachfrage werde ich meine Pläne konkretisieren und eventuell tatsächlich einen Shop eröffnen.

Kategorien: Allgemein, Fotos | 2 Kommentare

Jahresbericht 2013

Auch dieses Jahr wurde zum Jahreswechsel von WordPress wieder ein Jahresbericht zu meinem Blog angefertigt.

Gemeinsam mit letztem Jahr wurde meine Webseite bereits über 31’000 Mal aus 48 verschiedenen Ländern besucht.

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tutorial für Wetterballon-Beginner

Vielleicht haben Sie die 1000. Sendung von SternTV gesehen, als das SternTV-Logo mit einem Wetterballon in die Stratosphäre geschickt wurde. Dieser und viele weitere Werbeflüge wurden vom Team von Stratoflights durchgeführt. Von ihnen wurden die Wetterballonflüge richtiggehend professionalisiert.

So bieten sie auf der elegant gestalteten Webseite Tutorials an, die den Einstieg in das „Wetterballon-Business“ erleichtern. Ausserdem kann man im Shop vom Wetterballon über den GPS-Tracker bis hin zum Gesamtset vieles kaufen, das man für eine erfolgreiche Durchführung eines Stratosphärenfluges benötigt.

Für Leute, die planen, einen Wetterballon steigen zu lassen, ist dies also eine beachtenswerte Webseite.

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Onlineshop für Wetterballone

Bereits seit einiger Zeit hat meteolabor, ein Schweizer Hersteller von professionellen meteorologischen Messgeräten, einen Onlineshop für Wetterballone und Zubehör für Stratosphärenfotografie.

Angeboten werden Wetterballone aller üblichen Grössen, Fallschirme, Styroporgehäuse für Kameras und GPS-Tracker, Wärmebeutel sowie ein Komplettpaket mit dem Wichtigsten für den Einstieg.

Aktuell ist der Shop nur für Schweizer Kunden verfügbar, Interessenten aus anderen Ländern können sich jedoch via E-Mail bei meteolabor melden.

Der Onlineshop ist unter http://www.meteolabor.info/shop/ erreichbar.

Kategorien: Allgemein, Fallschirm, Material, Transportbox, Wärmebeutel, Wetterballon | Ein Kommentar

Artikel im KZU Blatt

In den letzten Tagen erschien die 22. Ausgabe des „KZU Blatt“, der Schulzeitung der Kantonsschule Bülach.

Diese Ausgabe reflektiert das vergangene Schuljahr. Dabei ist auch ein Artikel über meine Maturaarbeit anzutreffen, welcher auf Wunsch der KZU von mir verfasst wurde.

KZU Blatt

KZU Blatt

Kategorien: Medien | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Jahr danach

Auf den Tag genau vor einem Jahr schwebte 30 km über dem Kanton Zürich eine kleine, goldene Box. Die Box war bestückt mit Kameras und Messinstrumenten, und schwebte 3 Stunden lang in luftigen Höhen.

Um dieses Jubiläum zu feiern, besuchten wir heute die Landeregion östlich der Linthebene. Um den Landeplatz aus einer anderen Perspektive zu sehen, entschieden wir uns, auf den Speer (1950 m ü. M.) zu wandern. Vom Gipfel aus hat man perfekte Sicht über das Toggenburg im Osten und das Wängital im Nordwesten. So konnte man unter Anderem auch den Landeplatz erkennen.

Der Landeplatz vom Gipfel des Speer (1950 m ü. M.) aus gesehen

Der Landeplatz vom Gipfel des Speer (1950 m ü. M.) aus gesehen

Auch passend zum Jubiläum veröffentliche ich heute noch ein Video, welches ich gemeinsam mit meinem Vater vor einiger Zeit erstellt habe. Wegen Copyright-Problemen mit der Musik ist dieses Video statt auf Youtube auf Vimeo zu finden. Ich hoffe, es gefällt euch.

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

GEGZ-Maturapreis 2013

Bereits vergangenen Montag wurde am geografischen Institut der Universität Zürich der GEGZ-Maturapreis 2013 verliehen. Dieser Preis wird seit einigen Jahren von der Geographisch-Ethnographischen Gesellschaft Zürich verliehen und zeichnet herausragende Maturitätsarbeiten im geographischen Bereich aus.

Dieses Jahr entschied sich die Jury dazu, den 1. Hauptpreis trotz einiger kleinerer Kritikpunkte mir für meine Arbeit zu überreichen. Dies ist nach der „Ausstellung ausgezeichneter Maturitätsarbeiten“ an der ETH ein weiterer krönender Abschluss.

GEGZ

Die Urkunde zum 1. Hauptpreis

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Maturitätsarbeiten an der ETH ausgezeichnet

Im Rahmen der „Ausstellung ausgezeichneter Maturitätsarbeiten“ fand vergangenen Dienstagabend im Auditorium Maximum der ETH Zürich der Festakt mit Prämierung statt.

Vor diesem Anlass wurde aber zuerst noch eine der drei Arbeiten der Kantonsschule Zürcher Unterland von Pascal Kaufmann, CEO und Gründer von Starmind ausgezeichnet. Als ehemaliger Militärpilot interessierte er sich am Meisten für mein Projekt und verlieh mir hierfür eine Anerkennung.

Eine knappe Stunde später begann der offizielle Festakt. Nach Reden einer Vertreterin von Impuls Mittelschule und des Rektors der ETH Zürich, Lino Guzzella, sowie zwei musikalischen Darbietungen wurden alle Arbeiten kurz vorgestellt und die Verfasser nach vorne gebeten. Als dort alle 50 versammelt waren, wurden noch die 5 von der Jury ausgewählten Arbeiten verkündet. Hierbei war meine Arbeit leider nicht dabei, doch alles in allem kann ich voller Stolz von einem tollen Ende meiner Maturitätsarbeit sprechen.

v.l.n.r.: Pascal Kaufmann, CEO und Gründer von Starmind, ich, Jakob Hauser, Rektor der KZU Bülach

v.l.n.r.: Pascal Kaufmann, CEO und Gründer von Starmind; Ich; Jakob Hauser, Rektor der KZU Bülach

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Ausstellung kann beginnen!

Ab morgen kann man in der Haupthalle der ETH Zürich die „Ausstellung ausgezeichneter Maturitätsarbeiten“ von Impuls Mittelschule finden.

Für Interessierte:

Öffnungszeiten:
Mittwoch, 8. Mai – Freitag, 24. Mai
Mo – Fr 6 – 22 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr
So geschlossen, Do 9. Mai (Auffahrt) geschlossen

Ort:
in der Haupthalle des ETH-Hauptgebäude, an der Rämistrasse 101 in Zürich

Bereits heute wurde die Ausstellung vorbereitet. Zu meiner Arbeit schwebt passend ein Wetterballon mit rund 2 Metern Durchmesser.

Der Wetterballon als zentrales Element über der Ausstellung

Der Wetterballon als zentrales Element über der Ausstellung

Neben dem eigentlichen Ausstellungsposter sind auch noch einige Bilder zu betrachten

Neben dem eigentlichen Ausstellungsposter sind auch noch einige Bilder zu betrachten

Kategorien: Allgemein, Schriftliche Arbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: